Dr. Aldo Legnaro

Studium der Soziologie und Sozialpsychologie in Köln und Berlin, Dr. rer. pol.
Seit 1975 als freier Sozialwissenschaftler tätig, 1997-2002 Geschäftsführer des Instituts für Sicherheits- und Präventionsforschung Hamburg.

Mitarbeit im Forschungsprojekt
Recht und Sicherheit im urbanen Raum
Die Ordnung der Nicht-Orte
Kapitalismus als Habitus
Regieren mittels Unsicherheit

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Arbeitsschwerpunkte: Soziologie der Abweichung und Konformität; Sozialgeschichte der Drogen; Rechtssoziologie; Soziologie der Kontrollgesellschaft.

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

mit Andrea Kretschmann: Das Polizieren der Zukunft, Kriminologisches Journal 2, 2015, S. 94-111

Prävention als Steuerungsprinzip der späten Moderne. In: Beatrice Brunhöber (Hrsg.), Strafrecht im Präventionsstaat, Stuttgart 2014, S. 19-39

Hrsg. mit Bernd Dollinger, Walter Fuchs, Daniela Klimke, Andrea Kretschmann: Reihe Verbrechen & Gesellschaft, Weinheim-Basel 2014 ff.

Hrsg. mit Daniela Klimke: Politische Ökonomie und Sicherheit, Weinheim-Basel 2013, darin: Die Krise: Zwei oder drei Dinge die ich von ihr weiß, S. 44-61

Sicherheit als hegemoniales Narrativ, 10. Beiheft 2012 des Kriminologischen Journals, S. 47-57

Über das Flanieren als eine Methode der empirischen Sozialforschung, Sozialer Sinn 2, 2010 (erschienen 2011), S. 275-288

Prekarität, Strafe und die Ökonomie der Freiheit, Kriminologisches Journal 1, 2010, S. 59-67

Drogen im Szenario einer Kontrollgesellschaft, in: Kultur & Gespenster 11, 2010, S. 157-177

Biometrie: Auf der Suche nach dem fälschungssicheren Individuum. In: Leon Hempel, Susanne Krasmann und Ulrich Bröckling (Hrsg.), Sichtbarkeitsregime. Überwachung, Sicherheit und Privatheit im 21. Jahrhundert, Sonderheft Leviathan 25, 2010, S. 191-209

Von Heuschrecken und Kapitalismus, in Elmar Altvater et al. (Hrsg.), Privatisierung und Korruption. Zur Kriminologie von Globalisierung, Neoliberalismus und Finanzkrise, Hamburg 2009, S. 38-54

Nüchterner Rausch und rauschhafte Märchen – Der Disney-Kontinent. In: Sacha Szabo (Hrsg.), Kultur des Vergnügens. Kirmes und Freizeitparks, Schausteller und Fahrgeschäfte. Facetten nicht-alltäglicher Orte, Bielefeld 2009, S. 31-43

mit Michael Fischer: Der Imperativ des Erfolgs: Eine kleine Mentalitätsskizze der Aktionärsgesellschaft. In: Peter Mooslechner, Vanessa Redak, Martin Schürz und Elisabeth Springler (Hrsg.), Auf der Suche nach dem Selbst. Finanzmärkte, Individuum und Gesellschaft, Marburg 2009, S. 127-142

Das Projekt Biometrie und das Verschwinden der Unschuld, Kriminologisches Journal 3, 2008, S. 179-199

Betrug als aufklärerische Veranstaltung? Kriminologisches Journal 2, 2008, S. 137-141

Arbeit, Strafe und der Freiraum der Subjekte, Berliner Journal für Soziologie 1, 2008, S. 52-72

mit Almut Birenheide: Regieren mittels Unsicherheit. Regime von Arbeit in der späten Moderne, Konstanz 2008

Disziplin und Kontrolle als Parameter von Drogenpolitik: Das Beispiel des New Paternalism, Kriminologisches Journal 1, 2007, S. 5-13

Sucht, Disziplin und Flexibilität - Suchtregime der späten Moderne, in: Bernd Dollinger und Henning Schmidt-Semisch (Hrsg.), Sozialwissenschaftliche Drogenforschung, Wiesbaden 2007, S. 309-321

Fakes und Fakten: Diskurse der Reregulierung, Kriminologisches Journal 2, 2006, S. 98-108

'Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt' - Zur politischen Ratio der Hartz-Gesetze, Leviathan 4, 2006, S. 514-532

Hrsg. mit Fritz Sack, René König Schriften Band 13, Materialien zur Kriminalsoziologie, Wiesbaden 2005

mit Almut Birenheide und Michael Fischer: Kapitalismus für alle. Aktien, Freiheit und Kontrolle, Münster 2005 mit Almut Birenheide: Reiseführer durch die Stätten der späten Moderne - Bahnhöfe, Shopping Malls, Disneyland Paris, Opladen 2005

Erlebnis; Performanz, beides in: Ulrich Bröckling/Susanne Krasmann/Thomas Lemke (Hrsg.), Glossar der Gegenwart, Frankfurt/M. 2004, S. 71-75; S. 204-209

Mannesmann geh du voran ...! Anmerkungen zu einem laufenden Verfahren, Kriminologisches Journal 2, 2004, S. 83-91 H

mit Almut Birenheide: Mickey ante portas - Konsens, Kontrakt und Disziplin in Modellen konstruierter Geborgenheit, in Wolfgang Stangl und Gerhard Hanak (Hrsg.), Innere Sicherheiten. Jahrbuch für Rechts- und Kriminalsoziologie '02, Baden-Baden 2003, S. 229-250

Börsenkriminalität in Hausse und Baisse. Kollusionen, Kollisionen und die Regeln der Anomie, Kriminologisches Journal 2, 2003, S. 111-124

Aus der Neuen Welt: Freiheit, Furcht und Strafe als Trias der Regulation, Leviathan 2, 2000, S. 202-220

Subjektivität im Zeitalter ihrer simulativen Reproduzierbarkeit: Das Beispiel des Disney-Kontinents, in Bröckling/Krasmann/Lemke (Hrsg.), Gouvernementalität der Gegenwart, Frankfurt/M. 2000, S. 286-314

Panoptismus - Fiktionen der Übersichtlichkeit, Ästhetik & Kommunikation 111, 2000, S. 73-78

Hrsg. mit Arnold Schmieder des Jahrbuchs Suchtforschung, Münster-Hamburg-London 1999 ff.

mit A. Aengenheister: Schuld und Strafe - Das soziale Geschlecht von Angeklagten und die Abuteilung von Tötungsdelikten, Pfaffenweiler 1999

dto., Die Aufführung von Strafrecht - Kleine Ethnographie gerichtlichen Verhandelns, Baden-Baden 1999